Menü anzeigen

Reihenhaus

Eine besondere Objektkategorie

Reihenhaus

Eine Reihenhausgruppe ist ein Gebäude-Ensemble mit mindestens drei aneinandergrenzenden Häusern (bei zwei Häusern spricht man von einem Doppelhaus). Die einzelnen Reihenhäuser grenzen direkt aneinander und werden nur durch einen Luftspalt oder eine Schalldämmmatte unterbrochen. Eine Reihenhausgruppe besteht immer aus zwei Reiheneckhäusern und einem oder mehreren Reihenmittelhäusern.

 

Unterschiede zum Doppelhaus

Reiheneckhäuser gleichen vom Prinzip einer Doppelhaushälfte, da sie drei Außenwände sowie eine Trennwand zum angrenzenden Reihenmittelhaus haben. Reihenmittelhäuser haben zwei Außenwände und zwei Trennwände zu den beiden direkt angrenzenden Nachbarhäusern. Sowohl Einfamilien- und Zweifamilienhäuser als auch Mehrfamilienhäuser können als Reihenhausgruppe errichtet werden. Wenn wir von thater IMMOBILIEN über Reihenhäuser sprechen, verstehen wir unter dem Begriff des Reihenhauses jedoch ausschließlich das Einfamilien-Reihenhaus.

 

Vorteile eines Reihenhauses

Einfamilien-Reihenhäuser werden vor allem in der Kernstadt Paderborn angeboten. Da ein Reihenmittelhaus auf einem kleinen Grundstück errichtet werden kann, sind die Kaufpreise im Verhältnis zu anderen Hausarten günstig. Auch die Folgekosten fallen bei diesem Haustyp niedriger aus. So sind Energieverluste bei Reihenmittelhäusern nur über zwei Außenwände möglich. Bei einer Fassadenerneuerung hat ein Reihenmittelhaus nur zwei Außenwände, die instand gehalten werden müssen. Auch die Dachfläche ist im Verhältnis kleiner, da ein Reihenmittelhaus keinen Giebel und somit Dachüberstand an den Giebelseiten hat.

 

Bestandsimmobilien als Reihenhaus wurden im Jahr 2012 in der Stadt Paderborn und den Paderborner Ortsteilen 32-mal verkauft. In diesen Verkäufen wurden Reiheneckhäuser nicht mit einberechnet, da Reiheneckhäuser vom Prinzip den baulichen Eigenschaften einer Doppelhaushälfte gleichen und sie somit in die Kategorie der Doppelhaushälfte fallen.

 

Wenig gehandelte Objektkategorie

Mit 32 Kauffällen ist die Objektkategorie der Reihenhäuser bei den Bestandsimmobilien die am wenigsten stark gehandelte Wohnimmobilienart in Paderborn. Im Verhältnis hierzu weisen die Objektkategorien Doppelhaushälfte 66 Verkäufe, Einfamilienhäuser 107 Verkäufe und Zweifamilienhäuser mit 52 Verkäufen deutlich mehr Kauffälle im Paderborner Stadtgebiet aus.

Die 32 verkauften Reihenhäuser in Paderborn hatten folgende Durchschnittswerte:
•    Verkaufspreis = 173.000,- €
•    Baujahr = 1989
•    Wohnfläche = 127 qm
•    Grundstücksgröße = 229 qm
Angebots- und Verkaufszahlen für 2012
Die aktive Marktbeobachtung von thater IMMOBILIEN hat für Paderborn und Ortsteile in 2012 insgesamt 34 Reihenhausangebote (Bestandsimmobilien) erfasst. Somit wurden zwei Reihenhäuser mehr angeboten als im gleichen Zeitraum Reihenhäuser in Paderborn verkauft wurden. Auch bei dieser Beobachtung haben wir die Reihenendhäuser nicht mit einberechnet.

Die angebotenen Reihenmittelhäuser hatten dabei folgende Durchschnittswerte:
•    Angebotspreis = 198.000,- €
•    Wohnfläche = 137 qm
•    Angebotspreis je qm= 1.470,- €/qm
•    Grundstücksgröße = 228 qm
•    Baujahr = 1993
•    Aktiv in der Werbung = 219 Tage
Im Beobachtungszeitraum wurden somit 94 % der in Paderborn und Ortsteilen angebotenen Reihenhäuser tatsächlich verkauft. Vom durchschnittlich beurkundeten Verkaufspreis weichen die geforderten Angebotspreise um -25.000,- € ab. Die Verkäufer mussten bei Preisverhandlungen rd. 13 % Preisnachlass einräumen und konnten somit im Durchschnitt 87 % der Kaufpreisvorstellung realisieren.

 

Angebots-Marktanteil von über 70 Prozent

thater IMMOBILIEN nicht berücksichtigt, hatten die 14 aktivsten Immobilienmakler in Paderborn von den insgesamt 34 angebotenen Reihenhäusern 24 Reihenhäuser im Angebot. Dies entspricht einem Angebots-Marktanteil von rd. 71 % aller Reihenhäuser in Paderborn.

Die angebotenen Reihenhäuser dieser Makler hatten dabei folgende Durchschnittswerte:
•    Angebotspreis = 188.000,- €
•    Wohnfläche = 124 qm
•    Angebotspreis je qm = 1.515,- €/qm
•    Grundstücksgröße = 203 qm
•    Aktiv in der Werbung = 229 Tage
•    Baujahr = 1996

Vergleicht man diese Werte mit den durchschnittlich beurkundeten Verkaufspreisen, so weichen die geforderten Angebotspreise um -15.000,- € ab. Verkäufer, die den Verkauf ihres Reihenhauses über diese Makler organisiert haben, mussten bei Preisverhandlungen somit rd. 8 % Preisnachlass einräumen und konnten somit im Durchschnitt 92 % der Kaufpreisvorstellung realisieren.